Nur für den Moment


Zwei dunkle Augen sehen mich an
Schnell ein Lächeln aufgeschminkt
Doch Sie lächeln nicht zurück

Laute Musik erdröhnt
Mein Mund bleibt geschlossen
Massen setzen sich in Bewegung
Ich bleibe stehn

Doch nur für den Moment
Will ich nicht denken
Man spricht mich an
Mein Mund spricht
Meine Hände bewegen sich
nehmen entgegen
Meine Augen leuchten
Mein Mund öffnet sich
Gierig schluckend
Selig lächelnd
Die Welt lächelt zurück
Alles ganz einfach

Es wird ruhig in mir
Die Welt hält an
Nur für mich
Nur für den Moment
Frieden?
Nein
Genug für heute
Das Lächeln abgeschminkt
Die Augen geschlossen


Kehren sie zurück
Gedanken im Kopf
Schlaflos liege ich wach

Doch ich weiß

Es ist nur für den Moment



*
*
*

Anmerkung:

Ich glaub so gut wie jede hat sich schonmal nach einem Streit oder was sonst noch so an einem Abend schief gehn kann in der Damentoilette eingeschlossen um ungestört weinen zu können. Sobald man die Fassung wieder gewonnen hat geht man erhobenen Kopfes zum Spiegel um den verweinten Kajalstreich nach zuziehen und und ähnliche Spuren zu vertuschen. Dann grinst man noch malin die Spiegel und erschreckt wie fertig man aussieht, schiebt es die künstliche Beleutung und trägt die Schminke noch dicker auf. Wieder im Getümmel kommt man sich so verkehrt vor, während alle feiern, die Musik dröhnt und man selber weder gehn noch blewiben möchte. Hauptsächlich will man sein Gesicht bewahren oder vergessen. Zum gunsten des letzteren zieht es einem zum Tresen und ein paar Drinks später ist alles garnicht mehr so kompliziert. Während alle Fragen und Zweifel langsam leiser werden realisiert man das der Pegel erreicht ist an dem man gehn sollten um sich nicht gänzlich lächerlich zu machen. Zuhausde angekommen erschreckt man im Spiegel über das was man sieht. Und während man im Bett liegt kommt alles wieder hoch was man verdrängt hat. Es kommen einem die trübsten Gedanken während man schlaflos wachliegt und einfach nicht mehr sein möchte. Dieses Gefühl hab ich versucht in Worte Zufassen. Ich glaub nur wer es auch kennt weiß ungefähr was ich meine. Letztendlich hat alles aber für jeden eine Andere Bedeutung und ich bin immer wieder überrascht was andere aus ein paar Zeilen rauslesen.
"Nur für den Moment" ist doppeldeutig gemeint da ich mir nicht sicher bin ob das lyrische ich hoffnungsvoll auf bessere Zeiten sinnt oder über die Vergänglichkeit des Seins und seine Beschleunigung nachdenkt. Vermutlich weiß es das selber nicht genau.